PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann

Villa Witzenmann I Pforzheim 2017

Die legendäre Villa Witzenmann einer Folgenutzung zuzuführen, die dieses ikonografische Gebäude für die Nachwelt bewertet, war eine Aufgabe, der wir uns mit Leidenschaft und Akribie gewidmet haben. Die Herausforderung bestand darin, ein Kind seiner Zeit, eine Villa im „International Style“ in zeitgemäße Standards zu überführen, ohne das originäre Erscheinungsbild zu verwässern. Die Chance, mit der Generalsanierung und Überformung der Villa den Zustand zum Zeitpunkt der Entstehung wiederherzustellen, haben wir genutzt. Den selbstbewussten Ausdruck und die kräftige Geste des Gebäudes, das ehemals in einem großzügigen Landschaftsraum platziert war, wieder sichtbar zu machen, ist die eigentliche Aufgabe gewesen. Insbesondere die Intention, den Grundriss so umzustrukturieren, dass zwei voneinander unabhängige Wohneinheiten entstehen, hat Feingefühl und Geschick erfordert. Das zugegebenermaßen schwierige Unterfangen war dank der U-förmigen Grundrissfigur möglich. Der Hauptzugang schließt unverändert an den parallel zum Garten angeordneten Wohnraum an, mit der über beide Geschosse angelegten Bibliothek, das Herzstück der Villa. Die für das Haus charakteristische Raumfolge und den fließenden Übergang von Innen und Außen, galt es zu bewahren. Die zweite, weitaus kleinere Wohneinheit wird über den ehemaligen Bedienstetenzugang erschlossen. Die unmerkliche Auftrennung der Grundrissflächen im Erdgeschoss und Obergeschoss entwickelt sich ganz selbstverständlich aus der vorhandenen Grundrisstypologie. Sich mit einem Gebäude in dieser Güte und Qualität zu befassen, ist zuvorderst eine Auseinandersetzung mit dem Detail, das wir bei der Villa Witzenmann wieder einmal schätzen gelernt haben. Die Bestrebung bestand darin, die Originalsubstanz möglichst zu erhalten und die in den Entstehungsjahren geübte Detailliebe zu bewahren. Wir möchten der Arlinger Baugenossenschaft unseren Dank aussprechen. Und zwar für ihr Engagement im Sinne der Bewahrung und Sicherung eines baukünstlerisch überaus wertvollen Gebäudes. Ein Selbstverständnis, das nicht die Regel darstellt. Wir bedanken uns auch dafür, mit der Arbeit betraut worden zu sein. Damit verbunden war die Auseinandersetzung mit den Themen Maßordnung, Proportion, Lichtführung und Raumfolge, wie sie in der Epoche des „International Style“ vermittelt wurden und durch ihre zeitlosen Grundsätze beispielgebend bis in die Gegenwart ausstrahlen.

Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgte durch die Im Lot GmbH & Co.KG.

www.imlot.org

PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKTEN - Villa Witzenmann